Am vergangenen Sonntag ab 11 Uhr trafen in gutklassigen und fairen Spielen viele spielstarke Mannschaften aus der näheren Umgebung aufeinander.
.
Erfreulich war, dass fast alle angetretenen Eberbacher Vereine verdient in die Zwischenrunde einziehen konnten.

Aus der Gruppe A qualifizierte sich die erste Mannschaft des SV Eberbach souverän mit vier Siegen für die Zwischenrunde. Wurde die zweite Garnitur des Lokalrivalen VfB Eberbach zu Beginn nur knapp mit 1:0 geschlagen, so folgten anschließend relativ klare Siege gegen die TSV Sensbachtal (3:0), VfK Diedesheim (4:1) und SG Rockenau (2:0).

Darüber hinaus konnte endlich einmal wieder die SG Rockenau überzeugen.Mit sieben Punkten konnte das Team als Gruppenzweiter in die nächste Runde einziehen. Nach einem knappen 3:2 gegen VfB Eberbach 2 folgte ein 2:2 gegen VfK Diedesheim. Gegen TSV Sensbachtal erspielte man sich einen deutlichen und wichtigen 5:1-Erfolg, der den Einzug in die zweite Runde sicherte.

Ebenso souverän wie der SV Eberbach 1 setzte sich der VfB Eberbach 1 in der Gruppe B mit maximaler Punkteausbeute durch. Nach einem knappen 1:2-Sieg gegen die A-Jugend SG Mittleres Neckartal kam der VfB zu ungefährdeten Siegen gegen SV Dielbach 2 (2:0), SV Krumbach (10:1) und SpVgg. Neunkirchen (3:0). Als Gruppenzweiter qualifizierte sich die SpVgg. Neunkirchen mit neun Punkten für die nächste Runde. Eine sehr positive Überraschung war in dieser Gruppe das erfolgreiche Auftreten der A-Jugend SG Mittleres Neckartal, welche sich mit sechs Punkten als eine der beiden besten Gruppendritten für die nächste Runde qualifizierten. Nach zwei Auftaktniederlagen gegen die favorisierten Mannschaften des VfB Eberbach und der SpVgg. Neunkirchen folgten gut herausgespielte Erfolge gegen SV Dielbach 2 (3:1) und SV Krumbach (4:2).

In der Zwischenrunde trafen dann am Nachmittag folgende Mannschaften in zwei Gruppen aufeinander. Gruppe 1: SV Eberbach 1, SpVgg. Neunkirchen, SV Dielbach 1 und die A-Jugend SG Mittleres Neckartal. Gruppe 2: SG Rockenau, VfB Eberbach 1, FC Hirschhorn und SV Eberbach 2. Von den insgesamt sechs angetreten Mannschaften aus Eberbach konnten sich somit fünf für die Zwischenrunde qualifizieren. Lediglich die zweite Mannschaft des VfB Eberbach musste in der Vorrunde die Segel streichen.

In dieser Zwischenrunde war es jedoch mit der Eberbacher Glückseligkeit vorbei. Weder die Mannschaften des SV Eberbach noch der VfB Eberbach konnten an die guten Leistungen und Erfolge aus der Vorrunde anknüpfen. Der SV Eberbach 1 ging nach einem Unentschieden gegen Neunkirchen und einem klaren Sieg gegen die A-Jugend mit vier Punkten in die entscheidende Partie gegen den SV Dielbach 1. Hier setzte es aber eine verdiente und klare Niederlage, die letztendlich das Aus bedeutete. Auch dem VfB Eberbach 1 ging in der Zwischenrunde die Luft aus. Gleich in der ersten Begegnung verlor man gegen den Lokalrivalen SG Rockenau mit 3:2 und in der zweiten Partie gegen Hirschhorn mit 0:1. Die zweite Mannschaft des SVE und die A-Jugend Mittleres Neckartal konnten zwar immer wieder gut mitspielen und teilweise auch überraschen, schafften aber letztlich doch keine entscheidenden Punktgewinne. Lediglich der C-Ligist, die SG Rockenau, schaffte es durch einen Sieg gegen den VfB Eberbach 1 (3:2) und einem Unentschieden gegen den FC Hirschhorn ins kleine Finale gegen die SpVgg. Neunkirchen. Hier verlor die SG aber im Neunmeterschießen mit 2:1 und belegte Platz vier.
.
Die erfolgreichsten Mannschaften in der Zwischenrunde waren der SV Dielbach 1 und der FC Hirschhorn. Sie zeigten beide eine reife Spielanlage und nutzen ihre herausgespielten Chancen sehr gut aus. Dielbach schlug die A-Jugend Mittleres Neckartal mit 3:1, trennte sich 1:1 von Neunkirchen und gewann 4:1 gegen SV Eberbach 1. Der FC Hirschhorn besiegte SV Eberbach 2 mit 2:1, den VfB Eberbach mit 1:0 und trennte sich von der SG Rockenau mit 2:2.

Das Finale dieser beiden besten Mannschaften war wie ein Spiegelbild des gesamten Turniers - gutklassig und sehr fair. Beide Mannschaften agierten zunächst vorsichtig und abwartend. Nach wenigen Minuten konnte Dielbach mit 1:0 in Führung gehen. Diese Führung konnte der FCH etwas später noch ausgleichen. Kurz vor Schluss nutzte Dielbach einen Fehler in der Abwehr von Hirschhorn gnadenlos aus und ging erneut in Führung. Zwar hatte Hirschhorn in den Schlusssekunden noch die Riesenchance auf den Ausgleich, aber der Ball klatschte an den Pfosten, und auch der Nachschuss ging knapp am Tor vorbei.

Der SV Dielbach gewann somit verdient das Hallenturnier des SV Eberbach und konnte den letztjährigen Titel verteidigen.

18.02.14

Bericht des Eberbach- Channels

Aktuelles

Links

Kontakt

Telefon Verein:                 06271 9475980

E-Mail Verein